www.tsv-oberreitnau.de / 4: Leichtathletik / 4.1: Aktuelles > Allgäuer Leichtathletik Meisterschaften
.

Allgäuer Leichtathletik Meisterschaften

Autor: Stoinski 06.07.2018

Die TSV Athleten holen sich etliche Medaillen

Bei schönstem Wettkampfwetter hatte die Allgäuer Leichtathletik bei ihren Meisterschaften einen tollen Tag. Etwa 300 Teilnehmer fanden im Lindauer Stadion die besten Wettkampfbedingungen vor. Die Organisatoren vom TSV Oberreitnau Arthur Andergassen und Robert Stoinski hatten alles getan, um zusammen mit dem TV Kempten und den Vereinen des Allgäus diese große Veranstaltung optimal zu organisieren. Etwa 40 Helfer vom TSV Oberreitnau aus den Abteilungen Männerriege, Frauenturnen, Skigymnastik und Leichtathletik waren 2 Tage im Einsatz zum Aufbauen der Anlagen, als Kampfrichter, beim Grillen und am Verpflegungsstand. Daneben wurden viele großartige Kuchen gespendet.

Von allen Seiten gab es viel Lob für die gelungene Veranstaltung. Die Wettkämpfe hatten keinerlei Verzögerungen, besonders gefallen hat, dass die Siegerehrungen unmittelbar im Anschluss an die einzelnen Wettkämpfe durchgeführt wurden. Hier besonderen Dank an Hans-Peter Kiechle vom TV Kempten und den Vorsitzenden des Leichtathletikkreises Allgäu Dr. Boris Ott.

Die idealen Wettkampfbedingungen führten allgemein zu hervorragenden Leistungen vieler Teilnehmer. Auch die Oberreitnauer Leichtathleten, die zahlreich am Start waren, belohnten sich mit 11 Ersten, 9 Zweiten und 7 Dritten Plätzen. Selbst die auswärts studierenden Leichtathleten des TSV scheuten die langen Anfahrtszeiten nicht, um an diesem Heimwettkampf teilzunehmen.

Joschka Feilhauer, der an diesem Tag auch noch seinen Geburtstag feierte, hatte dabei noch mehr zu feiern. Persönliche Bestleistungen mit 6,51m im Weitsprung, 52,90 sec. über 400m und dem Sieg der Männerstaffel können sich sehen lassen. Überhaupt, in der Männerklasse feierten die Oberreitnauer mit weiteren ersten Plätzen durch Daniel Herchenbach über 3000m in 9:54,04 min, Jonas Hangel über 200m in 25,47 sec und im Speerwurf, sowie Jan-Philipp Meurer über 800m in 2:01,38 min. weitere Siege mit sehr guten Leistungen. Erfreulich der 3. Platz über 400m und Sieg mit der Staffel der Männer durch den Nachwuchsläufer Max Schleich.

Auch die Frauen und Mädchen des TSV Oberreitnau waren mit vorderen Platzierungen erfolgreich. Der 1. Platz mit der 4x100m Staffel der Frauen freute die Andrea Heimpel, Lisa und Jasmin Fackelmayer und Amy Nell. Lisa Fackelmayer gewann den Weitsprung mit pers. Bestleistung von 4,92m und den Speerwurf, zweite wurde Fackelmayer im Dreisprung mit 9,82m. Andrea Heimpel siegte im Hochsprung und erreichte jeweils den 2. Platz über 200m und im Weitsprung der Frauen. Karo Meurer erlief sich bei der weiblichen Jugend U18 den 3. Platz über 800m. Antonia Aubauer ergänzte die guten Leistungen der U18 Damen mit dem 3. Platz über 100m Hürden in 16,78 sec.

Erfreulich besonders die Leistungen unserer Nachwuchs Athletinnen der weiblichen Jugend U16. Frida Rauter erreichte den 2. Platz über 100m in 14,22 sec., und dritte Plätze über 80m Hürden in 16,30 sec und im Hochsprung mit 1,40m. Einen gelungen Wettkampf lieferte Tara Dierheimer mit jeweils einem dritten Platz im Weitsprung mit gesprungenen 4,71m und über 80m Hürden in 14,80 sec. Helen Schmid und Leni Hildebrandt zeigten ebenfalls beachtliche Leistungen bei ihrem ersten großen Wettkampf. Auch die jüngsten Teilnehmerinnen des TSV Oberreitnau lieferten bei den U14 Mädchen bereits achtbare Ergebnisse: Lisa Hirenbach mit einem 2. Platz mit 31,0m im Ballwurf und dem 4. Platz im Speerwurf, Katja Bönig mit dem 2. Platz über 800m in 2:48,43 min. und 4. Platz im Hochsprung, sowie Marlene Hecht mit guten Platzierungen im Mittelfeld.

Weitere erwähnenswerte Leistungen bei den Aktiven: Abdul Raman Tarawally (TSG Füssen)mit 11,13 sec. Über 100m, Stefan Wagner (TSV Neu-Ulm) mit 53,79m im Speerwurf, Sebastian Czisch (TSV Illertissen) mit 1,83m im Hochsprung, Lavinja Jürgens (TSV Kranzegg) mit 11,33m im Dreisprung, Katrin Geiger (SV Steinheim) mit 2:22,64 min. über 800m und 10:40,15 min. über 3000m, Monika Hess (LG Neu-Ulm) mit 34,71m im Speerwurf.

Der TSV Oberreitnau dankt an dieser Stelle nochmals allen Helfern für ihren großartigen Einsatz und den Wettkämpfern für die tollen Leistungen. Besonderen Dank auch an den Sportplatzwart Wolfgang Mayr.

Dieser Artikel wurde bereits 317 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
3645 Besucher